DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Das Romanische Haus zählt zu den ältesten Profanbauten Mitteldeutschlands.

Vor 1100 als Wirtschaftshof der Bischöfe von Naumburg erbaut, ging es 1137 an das Zisterzienserkloster Pforta über. Seit 1955 ist es Museum. Es zeigt sowohl regelmäßig wechselnde Ausstellungen als auch die Entwicklung von Bad Kösen vom Flößerdorf zum Solbad. In der dazugehörigen Kunsthalle ist die Dauerausstellung „Käthe-Kruse-Puppen“ zu sehen.

Öffnungszeiten
April - Oktober
Di-So 10.00 - 17.00 Uhr
November - März
Di-So 10.00 - 16.00 Uhr 

Kontakt     
Romanisches Haus
Am Kunstgestänge 
06628 Naumburg OT Bad Kösen
Telefon: 034463 27668
Fax: 034463 27668
E-Mail: post@museumnaumburg.de         
Internet: www.mv-naumburg.de/romanisches-haus