DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Das Barockschloss Neu-Augustusburg, zwischen 1660 und 1694 auf den Trümmern einer alten Burg erbaut, ist ein weithin sichtbares Zeichen der Stadt Weißenfels.

Ein Kleinod des gewaltigen Barockschlosses ist die im Original erhalten gebliebene Schlosskirche. Auf deren Orgel spielten u.a. Bach und Händel. Heute beherbergt das Schloss ein Museum mit Wechselausstellungen, Ausstellungen zur Geschichte des Schuhs und des Schlosses.

Das Schloss Neu-Augustusburg wurde zwischen 1660 und 1694 als Residenz der kursächsischen Nebenlinie Sachsen-Weißenfels erbaut. Es ist eine der größten frühbarocken Schlossanlagen Mitteldeutschlands. Heute beherbergt es zum Teil das städtische Museum , wo u.a. die größte Schuhsammlung der neuen Bundesländer und eine Ausstellung zum Herzogtum Sachsen-Weißenfels gezeigt werden. BITTE BEACHTEN: Die Ausstellung ist vorübergehend wegen Umbaumaßnahmen geschlossen! Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Die im Original erhaltene frühbarocke Schlosskirche zählt zu den schönsten in Mitteleuropa. Unter dem Altarraum befindet sich eine Gruft mit 38 Sarkophagen der Herzogsfamilien.

Öffnungszeiten
April - September   
Di-So 10.00-17.00 Uhr
Oktober - März   
Di-So 10.00-16.00 Uhr

Kontakt
Museum Schloss Neu-Augustusburg
Zeitzer Straße 4
06667 Weißenfels  
Telefon: 03443 302552
Fax: 03443 208137
E-Mail: info@museum-weissenfels.de
Internet: www.museum-weissenfels.de